Neu in der Datenbank!

"Sonderausstellung "CSI Freiberg. Ein Mordfall in der terra mineralia"" zu den 10 neusten Einträgen

starke Frauen - mutige Mädchenstarke Frauen - mutige Mädchen

 

Museum

Schloß Jever
26435 Jever, Niedersachsen
www.schlossmuseum.de

Museumssparte

Museum mit verschiedenen Sammlungsschwerpunkten
Schlossmuseum, historische Räume 15./19. Jh., Kulturgeschichte Frieslands, Bäuerliches Wohnen, div, Ausstellungen, Parkanlagen, Turm

Beschreibung

Das museumspädagogische Projekt 'starke Frauen - mutige Mädchen' hat Mädchen mit Fluchterfahrung und ihre vor Ort aufgewachsenen Altersgenossinnen (6 bis 16 Jahre) zusammengeführt.
mehr

Zusätzliche Informationen zur Zielgruppe

Um einer Separation durch Selektion entgegenzuwirken und statt dessen Freundschaften zwischen Mädchen aus Jever und Neuhinzugezogenen (mit Fluchterfahrung) zu fördern, wurde als Gruppenbildende Kriterien Alter und Geschlecht gewählt - begründet durch mangelnde Freizeitangebote für genau diese Gruppe.

Informationen zu Zeit und Dauer

8 Monate lang waren die Mädchengruppen wöchentlich/bzw. 14tägig in "ihrem" Schloss am forschen, ausprobieren und kreieren. Und, nach dem Projekt ist vor dem Projekt - mit einigen der Schlossexpertinnen, ihren Familien, den Integrationslotsen und den Ehren

Anmerkungen zu den Kosten und zur Finanzierung

Realisiert wurde das Projekt durch Mittel vom Deutschen Museumsbund im Programm 'Von uns - für uns! Die Museen unserer Stadt entdeckt." im Rahmen der bundesweiten Initiative "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" gefördert durch das Bundesministerium

Besonderheiten

Um für die Mädchen greifbar werden zu lassen, dass jede Kulturleistung eine Handlungsentscheidung voraussetzt, lag der Fokus des Projektes auf dem selbst Ausprobieren in medialen und musealen Workshops. Die Akzentsetzung auf der Objektumsetzung – Spielentwicklung, Kostümdesign, Schmuckgestaltung – stellte sicher, dass die Mädchen im Verlauf des Projektes Eigeninteressen an der Fertigstellung ihrer informativen Gestaltungen und Inszenierungen entwickelten.
Zudem eröffnete der Weg über die (kunst-)historischen Objekte, unter methodischer Hinzunahme der visuellen Moderation, eine Auseinandersetzung mit Kultur, in der sich die Gruppe, ihre eigene Kommunikationsform zwischen Sprache und Bild schuf.

alle Projekte dieses Museums
zurück

Kurzinfos

Thema

Heimatkunde: Orts- und Regionalgeschichte
Kulturgeschichte: Museumssammlung/Arbeiten im Museum

Zielgruppe

Gesellschaftlich und sozial relevante Einrichtungen u.ä.:
Migrantenselbstorganisationen, Integrationsbüros u.ä.
Jugendhilfe- & freizeit
Einzel- und Gruppenbesucher:
Kinder, bis ca. 12 Jahre
Jugendliche, von ca. 12 bis 15 J.
Jugendliche, von ca. 15 bis 18 J.
Erwachsene
Konzeptionelle Schwerpunkte:
gendersensibel

Format

personale Angebote in den Ausstellungen:
Fachführungen
methodisch variierte Führungen
Führungsgespräche (Cicerone u.ä.)
Peergroup-Führungen
Künstler- und Expertengespräche
personale Angebote begleitend zu den Ausstellungen:
Gesprächs- & Arbeitskreise
Workshops
Feste, Jubiläen, „Tag des..“ u.ä.

Laufzeit

01.09.2016 - 31.05.2017

Kooperationspartner

Integrationslotsen Jever und Wangerland; Johanniter

erstellt: 15.11.2017
geändert: 16.11.2017