Neu in der Datenbank!

"Kultur_Sprache_Kunst_Kennenlernen "
zu den 10 neusten Einträgen

GewaltpräventionGewaltprävention

 

Museum

Städtische Galerie Wolfsburg
38448 Wolfsburg, Niedersachsen
www.staedtische-galerie-wolfsburg.de

Museumssparte

Kunstmuseum

Beschreibung

Seit April 2006 besuchen Kinder der Wolfsburger AWO-Kindertagesstätte "Am Gutshof" regelmäßig die Ausstellungen der Städtischen Galerie Wolfsburg. Dabei haben sich zwei Gruppen gebildet: Die Vorschulkinder zwischen 4 und 6 Jahren nennen sich KUNSTFORSCHER, während die Hortkinder bis zu 14 Jahren als KUNSTREPORTER die Welt der Kunst entdecken.

Anliegen des Projektes ist es, Kindern im Rahmen ihrer Entwicklung und Bildung durch Fantasie und Kreativität - Eigenschaften, die für das Leben unerlässlich sind - Möglichkeiten der Lebensbewältigung aufzuzeigen. Ziel ist eine gesunde Persönlichkeitsentwicklung der Kinder, um Tendenzen von Gewalt vorzubeugen, aber auch, um sich mit Themen von Gewalt auseinanderzusetzen.

Die Städtische Galerie Wolfsburg bietet darüber hinaus eine Erweiterung des Bildungsspektrums für Kinder an. Die Betrachtung zeitgenössischer Kunst und die Auseinandersetzung mit ihr rufen die unterschiedlichsten Gefühle und Reaktionen auch bei den ganz jungen Betrachtern hervor. In der direkten Umsetzung werden die Gefühle visualisiert und bieten so einen Ansatz zur Bewältigung von Konflikten.

Die Fachkräfte der Kindertagesstätte und die Kunstvermittlerinnen der Städtischen Galerie arbeiten dabei Hand in Hand.
zurück

Besonderheiten

Da die Kommunikation (Diskussion, Beschreibungen, Kritik) im Mittelpunkt steht, sind große Entwicklungen in der verbalen und sozialen Kompetenz zu erkennen. Kreatives Handeln, also die Umsetzung von künstlerischen Ideen in eine eigene Form der verbalen und nonverbalen Kommunikation, fördern das Selbstbewusstsein des / der Einzelnen und das Gruppengefühl. Die Kinder kommunizieren darüber hinaus direkt (Briefwechsel / Besuche) mit den einzelnen KünstlerInnen, die ihre Arbeiten in der Städtischen Galerie Wolfsburg präsentieren. Der Kontakt zu KünstlerInnen und der Austausch mit ihnen ist im Verlauf des Projektes zu einer selbstverständlichen Handlung geworden.

Öffentlichkeitsarbeit

Presse, Internet, Multiplikatoren

alle Projekte dieses Museums
zurück

Kurzinfos

Thema

Kunst: Identität

Zielgruppe

Bildungseinrichtungen:
Kindergarten, Vorschule
Grundschule, Primarstufe
Konzeptionelle Schwerpunkte:
kulturelle Vielfalt/Zuwanderungsgeschichten berücksichtigend

Format

personale Angebote begleitend zu den Ausstellungen:
Gesprächs- & Arbeitskreise
Workshops

Zeitraum, Stundenvolumen

2 x pro Monat
insgesamt 1-2 Stunden

Kooperationspartner

Bürgerstiftung, Kindertagesstätte, Pressereferat

erstellt: 28.04.2010
geändert: 07.03.2011