Neu in der Datenbank!

"Die Ovelgönner Zeitkurbel - Ein Pilotprojekt zur Bewahrung und Vermittlung der Kulturgeschichte der Dörfer - am Beispiel des ehemaligen Burgdorfes Ovelgönne in der Wesermarsch. " zu den 10 neusten Einträgen

Von SchülerInnen für SchülerInnen - AUDIOGUIDE zur
Ausstellung  IMPERIUM  2000 Jahre VarusschlachtVon SchülerInnen für SchülerInnen - AUDIOGUIDE zur Ausstellung IMPERIUM  2000 Jahre Varusschlacht

 

Museum

LWL-Römermuseum
45721 Haltern am See, Nordrhein-Westfalen
www.lwl-roemermuseum-haltern.de

Museumssparte

Archäologisches Museum
Die Römer in Westfalen

Beschreibung

Die Sonderausstellung IMPERIUM zeigte den Aufstieg Roms zur Weltmacht, die über den gesamten Mittelmeerraum herrschte. Die Schau des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) war Teil des großen Ausstellungsprojektes "Imperium Konflikt Mythos. 2000 Jahre Varusschlacht". Sie beleuchtete die politischen Leistungen des Augustus und die kulturelle Blüte während des „Goldenen Zeitalters“.

Wie aber diese Themen Jugendlichen näher bringen?

Das LWL – Römermuseum hat für diese Besuchergruppe einen außergewöhnlichen Audioguide produziert. Er kann kostenlos aus dem Internet (www.imperium-konflikt-mythos.de/fuehrungen/fuehrungen_imperium/mp3_fuehrung/) auf den eigenen mp3-Player heruntergeladen und beim Ausstellungsbesuch benutzt werden. Das Besondere dieses bundesweit einzigartigen Projektes: Jugendliche der Jahrgansstufen 7 bis 12 haben die Erläuterungen selbst verfasst, gesprochen und gerapt.
Sie bringen ihren Altersgenossen die Ausstellung zum Beispiel mit einem Dialog zwischen Einrichtungsberater und Kunstsammlerin, mit sprechenden Exponaten, als Reportage oder als Zeitreisende näher.
Entstanden sind eine Kinderführung und eine Tour für Jugendliche.
Zu den absoluten Highlights der Tour für Jugendliche zählen sicher die insgesamt fünf Rapstücke, die historische Zusammenhänge vermitteln und den Ton der Jugendlichen treffen, wie es eben nur Gleichaltrige vermögen.

Die fertigen Produkte konnte nicht nur kostenlos aus dem Internet auf den eigenen MP3-Player heruntergeladen werden, es war auch ein Leihgerät während der Ausstellung verfügbar und wurde auf diesem Weg allein über 6500 mal genutzt. Entsprechende Einträge im Besucherbuch bestätigen die Akzeptanz.

Das Projekt wurde von dem großen Engagement aller Beteiligten getragen. Das Ergebnis und der Weg dorthin war jede Mühe wert. Museum und Partnerschulen haben gemeinsam etwas geschaffen, was nur in dieser Konstellation möglich war. Keine der beteiligten Einrichtungen hätte es allein vermocht und kein Profiunternehmen hätte diese Authentizität im Hinblick auf Jugendliche erreichen können.

Damit dieses großartige Ergebnis auch nach dem Ende der Sonderausstellung Kindern und Jugendlichen einen spannenden Besuch im LWL-Römermuseum ermöglicht, haben wir die Touren überarbeitet und an die Daueraustellung des Museum angepasst.

Pünktlich zum Ferienstart 2010 in NRW giab es eine kostenlose MP3-Führung durch das Römermuseum mit Rap und Witz als Download: www.lwl-roemermuseum.de.
zurück

Zusätzliche Informationen zur Zielgruppe

Grundidee/Unterrichtsgegenstand:
SchülerInnen aller weiterführenden Schulen Halterns sowie drei weiterer Partner-schulen des LWL-Römermuseums erarbeiten gemeinsam einen Audioguide mit Rap für Jugendliche zur Sonderausstellung IMPERIUM  2000 Jahre Varusschlacht, die vom 16. Mai bis 11. Oktober 2009 in der Seestadthalle und im LWL-Römermuseum zu sehen ist.

Zielsetzung:
Audioguide mit Rap von SchülerInnen für SchülerInnen
zur Sonderausstellung IMPERIUM  2000 Jahre Varusschlacht
zum kostenlosen Herunterladen aus dem Internet.

Probleme & Lösungen

Einzige wirkliche Schwierigkeit war die Produktion rechtefreier Musik zu den Rapstücken, denn die von SchülerInnen aus dem Internet herunter geladene Musik erfüllt diesen Anspruch nicht. Für das vorliegende Projekt war rechtefreie Musik aber unabdingbar, denn der Audioguide sollte auf der Internetseite der Sonderausstellung zum Herunterladen angeboten werden, damit SchülerInnen ihn kostenlos auf dem eigenen MP3-Player bei einem Ausstellungsbesuch verwenden könnten. Auch hier half schließlich das Albert-Heitjans-Haus mit der Vermittlung örtlicher Musiker, die ihr Studio zur Verfügung stellten und mit dem Schüler die Musik produzierten.

Öffentlichkeitsarbeit

Internet, Flyer

alle Projekte dieses Museums
zurück

Kurzinfos

Thema

Archäologie: römische Antike

Zielgruppe

Bildungseinrichtungen:
Sekundarstufe 1
Sekundarstufe 2

Format

personale Angebote begleitend zu den Ausstellungen:
Workshops
Medienangebote begleitend zu den Ausstellungen:
Audioguides, PDA, I-Pods u.ä.

Zeitraum, Stundenvolumen

18. 9. 2008 bis 15. 7. 2010

Kooperationspartner

Alexander-Lebenstein-Realschule, Haltern Erich-Kästner-Schule, Förderschule Haltern Hans-Böckler Berufskolleg, Haltern / Marl Helmholtz-Gymnasium, Essen Hermann-Leeser-Schule, Realschule Dülmen Joseph-Hennewig-Schule, Hauptschule Haltern Joseph-König

erstellt: 03.08.2010
geändert: 16.02.2011