Neu in der Datenbank!

"Die Ovelgönner Zeitkurbel - Ein Pilotprojekt zur Bewahrung und Vermittlung der Kulturgeschichte der Dörfer - am Beispiel des ehemaligen Burgdorfes Ovelgönne in der Wesermarsch. " zu den 10 neusten Einträgen

Ergebnisliste

Wasserburger Sommerbierkeller - 83512 Wasserburg am InnWasserburger Sommerbierkeller - 83512 Wasserburg am Inn

Museum


,

Museumssparte

Beschreibung

"Landesberühmt" war sie einstmals, die Kellerkolonie am rechten Innufer gegenüber der berühmten Innfront von Wasserburg am Inn. Die müssen Sie gesehen haben, die zum Teil über 200 Jahre alten, imposanten Sommerbierkeller, tief in den Kellerberg hinein gegraben.
mehr

Zusätzliche Informationen zur Zielgruppe

Alle Besucher die an dem Prodkut Bier, der Herstellung, Lagerung, Kühlung und das Arbeiten in den Kellern vor über 100 Jahren interessiert sind.

Informationen zu Zeit und Dauer

Multimediashow mit Moderation ca. 40 Minuten - Führung durch den Keller ca. 50 - Minuten; warme Kleidung wird empfohlen

Anmerkungen zu den Kosten und zur Finanzierung

Gruppenführungen können für 20 bzw. 40 Personen gebucht werden. Gruppenpreis 60,- bzw. 120.- EUR. Einzelpersonen können einen der offenen Führungstermine für 6 EUR/Person nutzen. Tel. 08071/105-22;
http://www.wasserburg.de/de/bierkatakomben/fuehrungen/

Besonderheiten

Das Gelände am Südufer des Inns gegenüber der Stadt bot den Bierbrauern aufgrund seiner Lage und geologischen Beschaffenheit die idealen Voraussetzungen, das im Winter gebraute Bier auch im Sommer möglichst lange kühl halten zu können. Der Bau- und Ausbau der Bierkeller in der Kellerstraße erstreckt sich von 1785 bis in die erste Hälfte des 19. Jahrhunderts hinein. Die Kellerstraße mit dem Ausschank kellerfrischen Bieres entwickelte sich zu einem landesweit beliebten Treffpunkt bis in das 20. Jahrhundert hinein. Die Keller wurden – zum Teil auch zweckentfremdet - weiter genutzt bis zur Betriebseinstellung von Bruck-Bräu 1977 und der letzten Wasserburger Brauerei Fletzinger-Bräu 1994.

Probleme & Lösungen

Aufgrund der Größe und vewinkelung des Labyrinth im Berg können nur Gruppenführungen mit Begelitpersonen angeboten werden. KEIN Eintritt einzelner Personen ohne Führung möglich.

Öffentlichkeitsarbeit

Radio, Regionalpresse und-fernsehen, www.bierkatakomben.de

Empfehlung

Kontaktaufnahme mit der Gruppenleitung über die Gäaste-Info der Stadt Wasserburg/Inn, Tel. 08071/105-22 (s. auch auf www.bierkatakomben.de)

alle Projekte dieses Museums
zurück

Kurzinfos

Thema

Heimatkunde
Kulturgeschichte

Zielgruppe

Bildungseinrichtungen:
Grundschule, Primarstufe
Sekundarstufe 1
Sekundarstufe 2
Förderschulen u.ä.
Berufsschulen
Hochschulen & Universitäten
Volkshochschulen u.ä.
Gesellschaftlich und sozial relevante Einrichtungen u.ä.:
Sozial- & Gesundheitswesen
Einzel- und Gruppenbesucher:
Jugendliche, von ca. 12 bis 15 J.
Jugendliche, von ca. 15 bis 18 J.
Junge Erwachsene, ab ca. 18 J.
Erwachsene
Familien
Senioren
Mehrere Altersklassen
Einzelne Berufsgruppen
Konzeptionelle Schwerpunkte:
generationsübergreifend

Format

personale Angebote in den Ausstellungen:
methodisch variierte Führungen
personale Angebote begleitend zu den Ausstellungen:
Ferien- & Freizeitangebote
Vorträge
Feste, Jubiläen, „Tag des..“ u.ä.
Medienangebote in den Ausstellungen:
Schautafeln, Texte, Bilder u.ä.
Ton, Film, Animation u.ä.

Laufzeit

01.01.2014 - 19.01.2038

Kooperationspartner

Heimatverein für Wasserburg und Umgebung -HistorischerVerein- e.V.

erstellt: 28.08.2014
geändert: 02.09.2014