Neu in der Datenbank!

"Die reine Leidenschaft – Amateurfotografien von Peter Dammann, Eugen Gerbert, Axel Herrmann und Vasilii Lefter" zu den 10 neusten Einträgen

Ergebnisliste

Lernort Prignitzer MuseenLernort Prignitzer Museen

Museum


,

Museumssparte

Beschreibung

Das Projekt findet in einer der wirtschaftlich und demographisch schwächsten Regionen Deutschlands statt und vereint 18 Museen bzw. museumsnahe Einrichtungen und eine Gedenkstätte im gemeinnützigen Förderkreis Prignitzer Museen e.V. Da bei einigen beteiligten Einrichtungen bis dato gar keine museumspädagogischen Angebote vorlagen, musste sowohl Grundlagenarbeit betrieben werden, als auch an Museen mit bestehendem Angebot darüber nachgedacht werden, wie bestehende Formate inklusiver gestaltet werden können. Ziel ist es die Prignitzer Museen zu einem Lernort für alle werden zu lassen.
mehr

Zusätzliche Informationen zur Zielgruppe

Die Prignitzer Museen möchten zum Lebenslangen Lernen beitragen und zum Lernort für alle werden. Jede und jeder Besucher*in ist herzlich Willkommen.

Informationen zu Zeit und Dauer

Eine Verstetigung ist angestrebt.

Anmerkungen zu den Kosten und zur Finanzierung

Die Eigenmittel für das Projekt stellten die Landkreise Prignitz und Ostprignitz - Ruppiner Land, die Sparkassen der beiden Landkreise und die Dr. Wolfgang Neubert Stiftung durch Spenden zur Verfügung. Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultu

Besonderheiten

Außergewöhnlich beim Projekt "Lernort Prignitzer Museen" ist, dass sich Museen aus der historischen Landschaft Prignitz über die modernen administrativen Grenzen hinweg zusammengeschlossen haben, um in der Kulturellen Bildung gemeinsame Wege zu gehen. Der Förderkreis Prignitzer Museen verbindet in diesem Projekt 19 Museen und Gedenkstätten aus drei Landkreisen und zwei Bundesländern – dies ist bundesweit einmalig und könnte zum Vorbild auch für andere Regionen werden.


Eine weitere Besonderheit ist, dass die Vollzeitstelle eines Museumspädagogen von einem rein ehrenamtlich organisierten Verein geschaffen wurde, der sowohl Eigenmittel durch Spenden eingeworben hat, als auch erfolgreich einen Förderantrag beim Land Brandenburg gestellt hat.

Probleme & Lösungen

Problematisch sind bei einigen der beteiligten Museen die Erreichbarkeit mit dem öffentlichen Nahverkehr und die eingeschränkten Öffnungszeiten.
Letzteres Problem konnte im Rahmen des Projekts bereits entschärft werden, in dem erreicht wurde, dass alle beteiligten Museen für Gruppen auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten öffnen (nach Anmeldung).
Die Erreichbarkeit bleibt vorerst teilweise problematisch, allerdings konnte erreicht werden, dass die Sparkassen der Region die Fahrtkosten von Schulklassen, die mit gecharterten Bussen zu den Lernorten fahren, teilweise übernehmen.

Öffentlichkeitsarbeit

Flyer, Zeitungsartikel, Radiobeitrag (Antenne Brandenburg), Internet (www.prignitzer-museen.de

Empfehlung

Museen in ähnlich strukturschwachen Regionen empfehlen wir sich ein möglichst breites lokales und/oder regionales Bündnis zu schaffen, um dann gemeinsam für politische und finanzielle Unterstützung zu werben.

Weitere Materialien zu diesem Projekt

Zeitungsartikel Der Prignitzer

Weitere Materialien zu diesem Projekt

Zeitungsartikel MAZ

alle Projekte dieses Museums
zurück

Kurzinfos

Thema

Geschichte
Heimatkunde

Zielgruppe

Bildungseinrichtungen:
Kindergarten, Vorschule
Grundschule, Primarstufe
Sekundarstufe 1
Sekundarstufe 2
Förderschulen u.ä.
Berufsschulen
Hochschulen & Universitäten
Volkshochschulen u.ä.
Gesellschaftlich und sozial relevante Einrichtungen u.ä.:
Migrantenselbstorganisationen, Integrationsbüros u.ä.
Jugendhilfe- & freizeit
Religion & Gemeindewesen
Natur- & Umweltschutz
Sozial- & Gesundheitswesen
Seniorenhilfe & -freizeit
Einzel- und Gruppenbesucher:
Kindergarten- & Vorschulkinder
Kinder, bis ca. 12 Jahre
Jugendliche, von ca. 12 bis 15 J.
Jugendliche, von ca. 15 bis 18 J.
Junge Erwachsene, ab ca. 18 J.
Erwachsene
Familien
Senioren
Mehrere Altersklassen
Konzeptionelle Schwerpunkte:
generationsübergreifend
kulturelle Vielfalt/Zuwanderungsgeschichten berücksichtigend
Besucher mit Behinderungen einbeziehend
gendersensibel
unterschiedliche soziale Hintergründe berücksichtigend

Format

personale Angebote in den Ausstellungen:
Fachführungen
methodisch variierte Führungen
Führungsgespräche (Cicerone u.ä.)
Peergroup-Führungen
personale Angebote begleitend zu den Ausstellungen:
Seminare
Kindergeburtstage u.ä.
Ferien- & Freizeitangebote
Labore & Werkstätten
Workshops
Diskussionsveranstaltungen
Vorträge
Feste, Jubiläen, „Tag des..“ u.ä.
Medienangebote in den Ausstellungen:
Schautafeln, Texte, Bilder u.ä.
Ton, Film, Animation u.ä.
Anfassen erlaubt! Hands on u.ä.
Computerstationen u.ä.
Medienangebote begleitend zu den Ausstellungen:
Führungsblätter, Museumsrucksäcke u.ä.
Audioguides, PDA, I-Pods u.ä.
Kataloge, Kurzführer u.ä.

Laufzeit

01.08.2017 - 31.12.2018

Kooperationspartner

Landkreis Prignitz, Landkreis Ostprignitz-Ruppin, Land Brandenburg, Sparkassen Ostprignitz-Ruppin und Prignitz, Dr. Wolfgang Neubert Stiftun

erstellt: 21.09.2017
geändert: 24.11.2017