Neu in der Datenbank!

"Frieda Riess und Yva. Fotografien 1919–1937"
zu den 10 neusten Einträgen

Fahndung im MuseumFahndung im Museum

 

Museum

Museum für Druckkunst Leipzig
04229 Leipzig, Sachsen
www.druckkunst-museum.de

Museumssparte

Technisches Museum
Hochdruck (Buchdruck), Flachdruck (Lithografie), Tiefdruck (Radierung),

Beschreibung

Jeweils 3 Teams, die Drucker, Gießer und Setzer, sind selbständig in Begleitung von Erwachsenen mit einem Fragebogen im Museum unterwegs.
Auf der Suche nach 3 Buchstaben, lernen die Schüler auf spielerische Weise
das Museum kennen und erfahren dabei Wissenswertes über den Buchdruck.
Die Schülergruppe wird in drei Teams geteilt, die jeweils in den Abteilungen Druckerei, Schriftgießerei und Schriftsetzerei mit dem Spiel beginnen.
Im Spielverlauf kommt jedes Team in jede Abteilung. Hier wenden die Schüler sich zuerst an eine Fachkraft, die ihnen das jeweilige Thema erläutert.
Die folgenden Stationen sind für alle Teams gleich, die damit verbundenen Fragen unterschiedlich. Für die aktive Aneignung von Wissen gibt der Fragebogen Handlungsanweisungen. Zugleich dient er zum Sammeln des Erkundeten. Mit den erhaltenen Informationen können die Fragebögen ohne spezielles Vorwissen bearbeitet werden.
Buchstaben aus den Lösungswörtern der Seite 1 ergänzen einen Lückentext, der Hinweise auf den Fundort der gestohlenen Buchstaben gibt. Zum Abschluss bedrucken die Schüler eine Urkunde mit ihrem Namen.
zurück

Besonderheiten

Im Vordergrund steht die selbständige Tätigkeit der Schüler, das Selbst-Beobachten und Erkunden. Die Informationen werden interaktiv gesammelt, thematische Texte in den Ausstellungsbereichen, Objektbeschilderungen und Museumsmitarbeiter geben dabei Unterstützung.
Bei diesem Spiel geht es nicht um Schnelligkeit, sondern um Konzentration. Die Schüler sollen selbständig, aber zugleich im Team arbeiten. An verschiedenen Stellen im Museum können sie selbst etwas ausprobieren.

Probleme & Lösungen

Der unterschiedliche Bildungsstand sowie eine variierende Aufnahmebereitschaft der Teilnehmer erfordert von den betreuenden Personen stets eine individuelle Auseinandersetzung mit der jeweiligen Gruppe, um Ressourcen auszuschöpfen und Defizite zu kompensieren.

Öffentlichkeitsarbeit

Schulbriefe, Webseite des Museums

alle Projekte dieses Museums
zurück

Kurzinfos

Thema

Technik: Drucktechniken

Zielgruppe

Bildungseinrichtungen:
Grundschule, Primarstufe

Format

Medienangebote begleitend zu den Ausstellungen:
Führungsblätter, Museumsrucksäcke u.ä.

Zeitraum, Stundenvolumen

i.d.R. vormittags
insgesamt 2 h

erstellt: 27.05.2010
geändert: 27.05.2010