Neu in der Datenbank!

"»BRAVO«-Starschnitte. Eine Sammlung von Legenden"
zu den 10 neusten Einträgen

MAKING ISLANDSMAKING ISLANDS

Museum

Museum Kunst der Westküste
25938 Alkersum, Schleswig-Holstein
www.mkdw.de/index.php?id=26

Museumssparte

Kunstmuseum

Beschreibung

Im Museum "Kunst der Westküste" kann man nicht nur Bilder betrachten, sondern auch die Schulbank drücken. Jedenfalls dann, wenn man die Klasse 8 b der Regionalschule besucht. Diese Jugendlichen nehmen nämlich an einem gemeinsamen Projekt von Schule und Museum teil. Jeden Dienstag tauschen sie in den ersten Unterrichtsstunden ihr Klassenzimmer mit der museumspädagogischen Werkstatt und arbeiten gemeinsam mit Inge Krichau Sadowsky an dem fächerübergreifenden Projekt "Making Islands".

Ihre eigenen Inseln, die dann auch im Museum ausgestellt werden, sollen die Schüler am Ende des auf ein Halbjahr angelegten Projekts bauen, doch davor steht eine intensive Auseinandersetzung mit den in Alkersum gezeigten Werken, mit der Wahrnehmung von Küstenlandschaft und Inseln in der Vergangenheit und heute und mit dem eigenen Blick darauf.

So haben die Jugendlichen die Lebensumstände der Küstenbewohner im vorletzten Jahrhundert hinterfragt und untersucht, in welchem historischen Kontext ein Bild entstanden ist. Und sie haben Gedichte ausgesucht, die ihrer Meinung nach zu diesem Bild passen.

Kunstgeschichte, Geschichte, Deutsch - das ist noch längst nicht alles, was bei "Making Islands" auf dem Stundenplan steht. Die Schüler müssen in Gruppen arbeiten, die nach dem Zufallsprinzip zusammengewürfelt wurden, müssen mit Leuten arbeiten, mit denen sie sonst vielleicht nicht klar kommen, müssen die Aufgaben untereinander verteilen und Gruppen-Regeln aufstellen. Und sie lernen, das Ergebnis ihrer Arbeit vor Publikum zu präsentieren.

Diese große Hürde wurde jetzt zum ersten Mal genommen. Vor Museumsmitarbeitern stellten die Jugendlichen - sichtlich nervös, aber erstaunlich souverän - das Ergebnis ihrer Auseinandersetzung mit den Bildern vor. Jeder Gruppe war per Losentscheid ein Werk zugewiesen worden, mit dem sie sich über mehrere Wochen zu beschäftigen hatte. Wer hat es gemalt, was ist in der Zeit, in der es entstand, auf der Welt passiert, was will der Maler erzählen, was sehe ich auf dem Bild, welche Empfindungen löst es bei mir aus, welchen Titel würde ich ihm geben - auf jede dieser Fragen gab ein Gruppenmitglied bei den Vorträgen Antwort. Außerdem hatten die Jugendlichen Collagen angefertigt, in denen sie um ein Foto des Kunstwerks Dinge arrangierten, die ihrer Meinung nach zu dem Bild passen und einen Bezug zur Gegenwart, dazu, wie Strand und Küste heute wahrgenommen werden, herstellen. Und so waren neben verhärmten Fischersfrauen vollbusige Bikini-Schönheiten zu sehen...

In einem nächsten Schritt werden die Jugendlichen nun weiter an das Thema "Insel" herangeführt. Wiederum per Los wird ihnen eine Insel zugewiesen, über die sie sich schlau machen müssen. "Das sind nicht irgendwelche Inseln, sondern Inseln mit besonderer Geschichte, Alcatraz etwa, oder Coney Island", berichtet Museumspädagogin Inge Krichau Sadowsky.
Im Advent soll es dann eine Weihnachtsbäckerei der ganz besonderen Art geben: die Schüler werden gemeinsam mit Bäckermeister Ocke Braren Inseln backen.
zurück

Zusätzliche Informationen zur Zielgruppe

Das Angebot richtet sich nicht ausschließlich an Kinder und Jugendliche aus bildungsfernen Milieus sowie mit Migrationshintergrund, sondern an Kinder aus allen sozialen Milieus.

Öffentlichkeitsarbeit

Presse, Flyer, persönliche Gespräche, Informationsveranstaltung für Schulen / Lehrer

alle Projekte dieses Museums
zurück

Kurzinfos

Thema

Kunst: Identität

Zielgruppe

Bildungseinrichtungen:
Grundschule, Primarstufe
Sekundarstufe 1
Sekundarstufe 2

Format

personale Angebote begleitend zu den Ausstellungen:
Gesprächs- & Arbeitskreise
Workshops

Zeitraum, Stundenvolumen

ein Schulhalbjahr
insgesamt 28 Schulstunden

Kooperationspartner

Pädagogen mit Erfahrung im Bereich Sozialarbeit, das Projekt wurde ausgearbeitet von Museumsmitarbeitern mit Migrationshintergrund.

erstellt: 09.06.2010
geändert: 08.03.2011