Neu in der Datenbank!

"Frida Kahlo. Ihre Fotografien"
zu den 10 neusten Einträgen

Ergebnisliste

Auf Entdeckungstour in Geschichte, Kunst und KulturAuf Entdeckungstour in Geschichte, Kunst und Kultur

Museum

Scharwenka Kulturforum Bad Saarow - Musikermuseum mit KUNSTkabinett und Ausstell
15526 Bad Saarow, Brandenburg
www.scharwenka-stiftung.de

Museumssparte

Kulturgeschichtliches Spezialmuseum

Beschreibung

Ziele:
Mit unseren Bildungsangeboten verfolgen wir 3 Ziele:
1. Kindern und Jugendlichen soll ein breiter Zugang zu Kunst und Kultur ermöglicht werden.
Sie sollen lernen, Kunst und Kultur wahrzunehmen und zu gestalten, zu verstehen und
wertzuschätzen, und zwar in ihren unterschiedlichen Äußerungsformen: Musik, Grafik, Malerei,
Zeichnung, Film, Theater, Tanz, Sprache.
2. Wir wollen jungen Menschen helfen, Geschichte besser zu begreifen. Mittels Kunst und Kultur
regen wir eine Auseinandersetzung mit der Geschichte und natürlich auch mit der Zukunft der
Gesellschaft an.
3. Wir wollen einen Beitrag zur Persönlichkeitsbildung leisten. Individuelle Kreativität wird besonders
gefördert.

Inhalte:
Lehrplanbezug
Alle geplanten Aktivitäten haben einen engen Bezug zu den Rahmenlehrplänen des Landes Brandenburg.

Thematische Schwerpunkte
1. Die Musikepoche Romantik; die Künstlerpersönlichkeiten Xaver und Philipp Scharwenka
2. Background: Historische Situation in Deutschland, Polen, Europa, USA zu Zeiten Scharwenkas u.
weiterer Künstler
3. Die Zeichnung; die Bildbetrachtung
4. Geografisch-Topografisches: Scharwenka als früher „global player“ in Europa u. in den USA

Zur Umsetzung der Inhalte
Überwiegend in kleinen Arbeitsgruppen werden die Kinder und Jugendlichen angeregt, sich eigenständig und kreativ mit den Themen auseinanderzusetzen und Neues auszuprobieren, unter anderem:
- Musik wahrnehmen,
- Musik verstehen, darüber auch sprechen
- nach Musik von Scharwenka bewegen, Einheit von Musik und Körper erspüren,
- Musik von Scharwenka in eine Zeichnung umsetzen, Phantasie entwickeln
- obwohl schwierig, dennoch im Auge habend: selber musizieren!
- sich auch mit den anderen Kunstgattungen, die im SKF präsent sind, beschäftigen und
auseinandersetzen
- zur Lösung differenzierter Projektaufgaben: Fachtexte lesen, verstehen, Kurzvortrag erarbeiten und
halten, einschließlich Texte in englischer Sprache sowie Arbeit mit Atlas und Karte.

Der Kern: Differenzierte Bildungsangebote:
Das Scharwenka Kulturforum bietet Schulen/Jugendeinrichtungen an, mit Kindern und Jugendlichen auf Entdeckungstour in Geschichte, Kunst und Kultur zu gehen, auf 4 verschiedenen Touren:

Tour 1: Die Romantik-Tour - Auf den Spuren des Musikers Xaver Scharwenka
* Empfehlung: Für Schülerprojektarbeit ab Klasse 7, Schwerpunkt Musik
* Dauer: ca. 4 Stunden
* alle Projektmaterialien werden gestellt, für Lehrer auch gesonderte Lösungsblätter
* verantwortlich für die Durchführung: begleitender Lehrer mit Unterstützung durch einen
ehrenamtlichen Mitarbeiter des Scharwenka Kulturforums
* Klassenstärke: 18 – 28 Schülerinnen/Schüler


Zielstellung
Das Ziel des Projektes besteht darin, den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu geben, die Künstlerpersönlichkeit Xaver Scharwenkas umfassend kennenzulernen auf der Grundlage der Förderung von Selbstständigkeit, Teamarbeit, Kreativität und Schulung der Präsentationsfähigkeit.

Rahmenzeitplan, Grobablauf
09.00 – 09.45 Uhr: Einführung, Rundgang
10.00 – 10.45 Uhr: Projektarbeit in 4 Arbeitsgruppen
11.00 – 12.00 Uhr: Präsentation der Arbeitsergebnisse
12.15 – 13.00 Uhr: Finale

Kurzer Überblick über die 4 Arbeitsgruppen
Arbeitsgruppe 1:
Scharwenka – Sein Leben im Königreich Preußen, im Deutschen Kaiserreich und in der Weimarer Republik. Beschäftigung mit dem Leben Scharwenkas. Biografisches und Historisches herausarbeiten.

Arbeitsgruppe 2:
Scharwenka – Ein vielfältiger Künstler
Wir lernen den Komponisten, Pianisten und Musiklehrer Scharwenka kennen.

Arbeitsgruppe 3:
Musik gestalten! Kreativität ist gefragt!
Malen und bewegen zur Musik! Geht das? Einfach mal ausprobieren!

Arbeitsgruppe 4:
Scharwenka – damals und heute
Ein Stern der Romantik ging unter. Warum? Und Scharwenka heute?

Tour 2: Die Fächer-Tour - Kultur und Kunst erleben und gestalten. Geschichte begreifen.
* Empfehlung: Besonders für fächerverbindende Schülerprojektarbeit ab Klasse 7
* Dauer: ca. 4 Stunden
* alle Projektmaterialien werden gestellt, für Lehrer auch gesonderte Lösungsblätter
* verantwortlich für die Durchführung: begleitender Lehrer mit Unterstützung durch einen
ehrenamtlichen Mitarbeiter des Scharwenka Kulturforums
* Klassenstärke: 18 – 28 Schülerinnen/Schüler

Zielstellung
Das Ziel des Projektes besteht darin, den Schülern die Möglichkeit zu geben, sich im Kulturforum aktiv und kreativ aus verschiedener Sicht (siehe Fachkombinationen) mit Musik, Schauspiel, Grafik und anderen Künsten am Beispiel von Scharwenka und anderen Künstlern, die am „Märkischen Meer“ lebten, zu beschäftigen bzw. auseinanderzusetzen. Dabei sollen Selbstständigkeit, Teamarbeit, das eigene Ausprobieren sowie die Präsentationsfähigkeit besonders gefördert werden.

Fachkombinationen und Themen
* Musik: Romantik; technische Musikspeicherung; die Rolle der Hausmusik
* Geschichte: Hist. Situation in Deutschland, Polen, Europa, USA zu Zeiten Scharwenkas
* Deutsch: Lesen; Textinhalte erfassen/wiedergeben; Kurzreferate; die Sprache als Mittel
* Geografie: Topografisches: Scharwenka als „global player“ in Europa u. in den USA
* Kunst: Malen/Zeichnen zur Musik Scharwenkas; Bildbetrachtung
* Englisch: verstehendes Lesen; Sinnerschließung; Details herausfinden; Übersetzungen

Rahmenzeitplan, Grobablauf
09.00 – 09.45 Uhr: Einführung, Rundgang
10.00 – 10.45 Uhr: Projektarbeit in 5 Arbeitsgruppen
11.00 – 12.00 Uhr: Präsentation der Arbeitsergebnisse
12.15 – 13.00 Uhr: Finale

Kurzer Überblick über die 5 Arbeitsgruppen
 Arbeitsgruppe 1: MUSIK
Die Schüler nehmen verschiedene Kompositionen Scharwenkas wahr, lesen und denken über Musik nach, erkunden Biografisches.

Arbeitsgruppe 2: GESCHICHTE
Die Schüler erlesen sich historische Hintergrundinformationen über die drei deutschen Staaten, in denen Xaver Scharwenka lebte.

Arbeitsgruppe 3: KUNST und TANZ
Die Schülerinnen und Schüler verbinden Elemente aus dem Kunstunterricht mit der Musik

Arbeitsgruppe 4: GEOGRAFIE und ENGLISCH
Die Schüler sind auf Scharwenkas Spuren quer durch Europa und in den USA. Zudem wird Geografisches mit dem Englischen verbunden

Arbeitsgruppe 5: REGIONALES
Die Schüler schauen sich gründlich die Ausstellung „Musiker & Schauspieler in Saarow und Umgebung“ an und lösen verschiedene Aufgaben.

Tour 3: Eine „Konzert-Tour“ durch Europa. Ein Kulturerlebnis der besonderen Art: Technik und Musik, die beide begeistern.
* Empfehlung: Ein sehr spezielles Angebot, um junge Leute über die Technik des
Funktionierens des elektrischen Repro-Klaviers an die klassische Musik heranzuführen.
Aber auch als ein Erlebnis für „Fortgeschrittene“ gedacht.
* Gruppenstärke: ab 5 Jugendliche
* Dauer: ca. 1-2 Stunden
* verantwortlich für die Durchführung: ehrenamtliche Mitarbeiter des SKF

Zielstellung
- Kinder und Jugendliche an die klassische Musik heranführen,
- Klaviermusik bewusst wahrnehmen und genießen lernen,
- Scharwenka als Komponist und Pianist nahe bringen,
- weitere Künstlerpersönlichkeiten vorstellen.

Ablauf
- Einführende und begleitende Worte zu Beginn des Konzerts
- Es erklingen Ausschnitte berühmter Pianisten, zur Auswahl: 7 Pianisten aus 7 Ländern
- das Konzert in 2 Versionen:
a) berühmte Pianisten spielen ihre eigenen kompositorischen Werke
b) berühmte Pianisten spielen Werke alter Meister


Tour 4: Die Geister-Tour! Seltsames geschieht!
* Empfehlung: Für Schulklassen ab Kl. 6, Jugendherbergsgruppen, Jugendklub-Mitglieder
und andere Jugendgruppen
* Dauer: ca. 2 Stunden
* verantwortlich für die Durchführung: ehrenamtliche Mitarbeiter des SKF
* Gruppenstärke: 5 – 25 Jugendliche

Worum geht es?
Kunst und Kultur auf die lockere Tour!
Seltsames, Gespenstisches, Uriges, Geniales kennenlernen.


Ein Geist geht um! Und das im Dreierpack! Gebt Acht und erfahrt so mehr über …
1. … den Geist Scharwenkas im Klavier!
Man hört ihn wohl, doch man sieht ihn nicht. Genial! Oder alles nur Trick oder geht hier wirklich ein Geist im Konzertsaal um? Überzeugt euch selber!

2. … den Erfindergeist des vergangenen Jahrhunderts!
Im Musikermuseum sind urige Dinge zu bestaunen, z.B. ein Grammophon oder ein Metallplattenspieler. Ob diese Instrumente noch funktionieren? Probiert es aus!

3. … die großen Geister, die sich am Scharmützelsee niederließen!
Im Obergeschoss könnt ihr es herausfinden. Also aufgepasst und beim Gewinnspiel mitgemacht. Worum es geht? Mehr darüber vor Ort. Nur so viel: Aus den richtigen Antworten verlosen wir kleine Sachpreise.

Zum Schluss noch etwas für die Sinne: Und – hörst du die Stille?
Wir verraten es euch, versprochen. Es ist auf jeden Fall etwas Sehens- und Hörenswertes!
zurück

Zusätzliche Informationen zur Zielgruppe

Schüler, die Spaß an Phantasie und Entdecken haben, die sich der klassischen Musik nähern wollen.

Informationen zu Zeit und Dauer

Zwischen 1,5 bis ca. 4 Stunden, je nach Angebot. Termin nach Absprache.

Anmerkungen zu den Kosten und zur Finanzierung

Gesamtinvestitionen für das Bildungsprogramm ca. 8.500 €,
mit Unterstützung des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg.

Besonderheiten

Fächerverbindender und fachübergreifender Projektunterricht wird ermöglicht. Alle dazu erforderlichen Materialien werden gestellt.

Öffentlichkeitsarbeit

Flyer, Web-Seite Scharwenka-Stiftung, touristisches Angebot, Presseberichte, Katalog Bildungsangebote (in Vorbereitung)

Empfehlung

Für alle, die das Scharwenka Kulturforum als außerschulischen Lernort nutzen möchten. Ein Projekt, auch vom Brandenburger Bildungsministerium als förderungswürdig eingestuft wurde.

alle Projekte dieses Museums
zurück

Kurzinfos

Thema

Geschichte
Kunst

Zielgruppe

Bildungseinrichtungen:
Grundschule, Primarstufe
Sekundarstufe 1
Sekundarstufe 2
Berufsschulen
Gesellschaftlich und sozial relevante Einrichtungen u.ä.:
Jugendhilfe- & freizeit
Einzel- und Gruppenbesucher:
Jugendliche, von ca. 12 bis 15 J.
Jugendliche, von ca. 15 bis 18 J.

Format

personale Angebote in den Ausstellungen:
Fachführungen
personale Angebote begleitend zu den Ausstellungen:
Gesprächs- & Arbeitskreise
Ferien- & Freizeitangebote
Medienangebote in den Ausstellungen:
Schautafeln, Texte, Bilder u.ä.
Ton, Film, Animation u.ä.
Computerstationen u.ä.
Medienangebote begleitend zu den Ausstellungen:
Führungsblätter, Museumsrucksäcke u.ä.
Kataloge, Kurzführer u.ä.
Mobiles Museum, Koffer, Mitmachausstellungen

Laufzeit

09.09.2014 - 31.12.2015

erstellt: 06.10.2014
geändert: 06.10.2014