Neu in der Datenbank!

"Kunst für Tiere. Ein Perspektivwechsel für Menschen"
zu den 10 neusten Einträgen

Berliner Zooberühmtheiten – Museumsführung für Menschen
mit DemenzBerliner Zooberühmtheiten – Museumsführung für Menschen mit Demenz

 

Museum

Museum für Naturkunde - Leibniz-Institut für Evolutions- und Biodiversitätsforsc
10115 Berlin, Berlin
besucherservice@mfn-berlin.de

Museumssparte

Naturkundliches Museum

Beschreibung

Berliner Zooberühmtheiten – Museumsführung für Menschen mit Demenz

mehr

Zusätzliche Informationen zur Zielgruppe

Menschen mit Demenz

Informationen zu Zeit und Dauer

beständiges Angebot, einmal monatlich

Anmerkungen zu den Kosten und zur Finanzierung

Finanzierung: Museum für Naturkunde, Malteser Hilfsdienst sowie durch Führungsentgelte
Kosten pro Teilnehmer 6€ + Museumseintritt, Begleitpersonen frei

Besonderheiten

Das Thema der Führung (bekannte Berliner Zootiere), ebenso wie die sinnlichen Erfahrungen (Tierfelle berühren; Vogelstimmen hören und erraten; Pandakot, der nach grünem Tee riecht) wecken bei den Teilnehmern zahlreiche Erinnerungen, die z.T. weit zurückliegen. Beim gemeinsamen Kaffee trinken und Kuchen essen haben die Teilnehmenden ausreichend Zeit in einer ruhigen und familiären Atmosphäre von ihren Erlebnissen zu erzählen.
Konzipiert wurde das Projekt von der Masterstudentin Yola Herold von der Universität Hildesheim in enger Zusammenarbeit mit den Museumspädagogen des Museums für Naturkunde und Veronika Maas vom Malteser Hilfsdienst. Frau Herold und Frau Maas leiten von nun an auch die monatlichen Museumsführungen. Obwohl das Programm erst seit Juli 2015 angeboten wird, ist es bereits bis ins nächste Jahr ausgebucht.

Probleme & Lösungen

Unser Anliegen war es, die Kosten für die Teilnehmer möglichst gering zu halten und die Teilnehmerzahl auf 10 Personen zu begrenzen. Bislang decken die Einnahmen jedoch nicht die Ausgaben für das Programm, weshalb für zukünftige Programme ein Sponsor gefunden werden soll.

Öffentlichkeitsarbeit

Internet, Bildungsbroschüre (Erscheinungsdatum Herbst 2015), Presseartikel

Empfehlung

Es empfiehlt sich das Programm in enger Zusammenarbeit mit einem Hilfsdienst oder einer Senioreneinrichtung zu entwickeln und mit Materialien zu arbeiten, die möglichst viele Sinneseindrücke ermöglichen. Zudem sollte ein Thema gewählt werden, welches viele positiv-emotionale und vielleicht auch lang zurückliegende Erinnerungen wachruft, wie in diesem Falle die Zoo- und Naturerfahrungen, die viele Teilnehmer als Kind gemacht haben.
Die Führungen sind wie ein Gespräch gestaltet, welches beim Kaffee trinken vorgesetzt wird. Weiterhin sollten Sitzgelegenheiten angeboten werden und barrierefrei zugängliche Sanitärräume in der Nähe der Räumlichkeiten vorhanden sein.

alle Projekte dieses Museums
zurück

Kurzinfos

Thema

Naturgeschichte
Naturkunde

Zielgruppe

Gesellschaftlich und sozial relevante Einrichtungen u.ä.:
Seniorenhilfe & -freizeit
Einzel- und Gruppenbesucher:
Erwachsene
Senioren

Format

personale Angebote in den Ausstellungen:
methodisch variierte Führungen
Führungsgespräche (Cicerone u.ä.)

Laufzeit

01.07.2015 - 31.12.2016

Kooperationspartner

Malteser Hilfsdienst e.V.

erstellt: 11.09.2015
geändert: 15.09.2015