Neu in der Datenbank!

"Fotografien der Vergangenheit. José Ortiz Echagüe (Spanien 1886-1980)" zu den 10 neusten Einträgen

ErlebnisrallyesErlebnisrallyes

Museum

Rheinisches Eisenkunstguss Museum
56170 Bendorf, Rheinland-Pfalz
www.bendorf.de/area/mainoutp.cfm?docRefId=3104

Museumssparte

Kulturgeschichtliches Spezialmuseum
Industrialisierung, Sozialgeschichte, preußischer Eisenkunstguss, Stadtgeschichte

Beschreibung

Die Museumsleitung mit ihrem Team hat sich im Vorfeld Outdoor-Rallyes und Führungen bei anderen Museen und Denkmalarealen angesehen. Im Team wurden dann innerhalb eines halben Jahres zwei verschiedene Outdoor-Rallyes entwickelt, die insbesondere Jugendliche, aber auch jung gebliebene Erwachsene ansprechen und Geschichte im Außenbereich erlebnisreich vermitteln sollten:

1. Schatzsuche Sayner Hütte – eine Outdoor-Rallye rund um die Sayner Hütte

In der Sayner Hütte verbirgt sich ein geheimer Schatz, den die Schatzsuchenden finden müssen. Die Schatzsucher starten am Rheinischen Eisenkunstguss-Museum, ausgerüstet mit Kompass und Schatzkarte, Richtung Denkmalzone Sayner Hütte.
Sie bilden Teams und haben allerhand Aufgaben zu lösen. Dabei müssen sie suchen, beobachten, sich orientieren und spielerisch Wissen aneignen.
Sind die Aufgaben gelöst ist der Schatz in greifbare Nähe gerückt und es gilt nur noch den Code der Schatztruhe zu knacken.
Altersgruppe: 9-99 Jahre, Dauer: circa 1,5-2 Stunden, Preis inklusive Material: 35 € pro Gruppe. Gruppengröße: maximal 30 Personen.

2. Detektive der Bendorfer Geschichte gesucht! Spurensuche für kleine und große Spürnasen durch die Bendorfer Innenstadt

Lüftet ihr gerne Geheimnisse und liebt ihr es Rätsel zu lösen? Bei der Stadtrallye durch Bendorf sind clevere Schnüffler gefragt! Dabei geht es auf Zeitreise durch Bendorfs wechselvolle Geschichte vom Mittelalter bis in die Neuzeit. So macht Geschichte wirklich Spaß!
Altersgruppe: ab 8 Jahre, Dauer: circa 1,5 Stunden, Preis inklusive Material: 35 € pro Gruppe (maximal 30 Personen).

Mit verschiedenen Test-Jugendgruppen wurden die Rallyes ausprobiert und im Nachhinein nochmals überarbeitet. Bei den Rallyes sind Teamgeist und Kreativität gefragt. Es zeigte sich, dass das Lernen von Geschichte im direkten Umfeld von Denkmälern und mitten in der eigenen Heimatstadt ein tolles Gruppenerlebnis ist. Dass man sich dabei auch noch bewegen muss, birgt einen weiteren positiven Nebeneffekt - gerade bei Jugendlichen.

Während die Schatzsuche Sayner Hütte ortsansässige und Gruppen von auswärts anspricht, sind bei der Rallye durch Bendorf eher ortsansässige Jugendliche und Schülergruppen angesprochen. Bei beiden Rallyes ist jeder Einzelne gefragt und jeder erhält auch am Schluss eine Belohnung für seine kreative Leistung.
zurück

Besonderheiten

Es ist schwierig, Jugendliche für Geschichte zu begeistern. Mit diesen Outdoor-Rallyes ist uns das voll uns ganz gelungen und diese Konzepte sind auf verschiedene Orte problemlos und kostengünstig übertragbar.
Auch hier bleibt bei den Jugendlichen wirklich nachhaltig etwas von ihrer eigenen Ortsgeschichte hängen. Bei Begegnungen im Alltag erzählen sie von erlebten Dingen während der Rallye, die ihnen besonders in Erinnerung geblieben sind und das voller Begeisterung.

Probleme & Lösungen

Die Zugänglichkeit von Denkmälern ist manchmal schwierig oder verändert sich und man muss dann die Rallye den Bedingungen immer wieder anpassen.

Öffentlichkeitsarbeit

Flyer, Printmedien

alle Projekte dieses Museums
zurück

Kurzinfos

Thema

Technik: Orts- und Regionalgeschichte

Zielgruppe

Bildungseinrichtungen:
Sekundarstufe 1
Sekundarstufe 2
Einzel- und Gruppenbesucher:
Jugendliche, von ca. 12 bis 15 J.
Jugendliche, von ca. 15 bis 18 J.

Format

Medienangebote begleitend zu den Ausstellungen:
Führungsblätter, Museumsrucksäcke u.ä.

Zeitraum, Stundenvolumen

1 Termin
insgesamt 1,5-2 Stunden

Kooperationspartner

Stadtjugendbüro, ortsansässige Vereine, Förderkreis Rheinisches Eisenkunstguss-Museum

Entstandene Gesamtkosten

500 €

erstellt: 11.08.2010
geändert: 06.03.2011