Neu in der Datenbank!

"Frieda Riess und Yva. Fotografien 1919–1937"
zu den 10 neusten Einträgen

Ergebnisliste

MärchenerzählstundeMärchenerzählstunde

Museum

Deutsches Märchen- und Wesersagenmuseum
32543 Bad Oeynhausen, Nordrhein-Westfalen
http://www.badoeynhausen.de/

Museumssparte

Kulturgeschichtliches Spezialmuseum
Märchen, Sagen und andere Arten der Volkserzählung

Beschreibung

Die Märchenerzählstunde hat zwei wesentliche Ziele: zum einen soll der Gruppe die Unmittelbarkeit des freien Erzählens verdeutlicht werden, zum andern geht es darum, das Kulturgut Märchen/Volkserzählung in seiner Vielfältigkeit zu vermitteln. Deshalb werden Märchenerzählstunden für alle Altersgruppen und zu unterschiedlichen Themenbereichen angeboten, wie jede Erzählstunde zielgruppenorientiert vorbereitet wird und für die Altersgruppe passende Geschichten zusammengestellt werden. Auch besteht die Möglichkeit für speziell interessierte Gruppen, wie zum Beispiel Pädagogikstudenten, eine umfänglichere "Erzählstunde" mit Zeit zur ansch ...mehr

Zusätzliche Informationen zur Zielgruppe

Die Märchenerzählstunde wird für alle Altersgruppen angeboten. Je nach Altersgruppe werden unterschiedliche, dem Alter entsprechende Erzählungen ausgewählt.

Besonderheiten

Das Programm ist übertragbar, weil das Märchenerzählen an keinen speziellen Ort gebunden ist.
In einem Märchenmuseum ist Märchenerzählen selbstverständlich das grundlegende Angebot, da Märchen, bevor sie niedergeschrieben, später visualisiert und damit erst in einem Museum präsentabel wurden, sich zunächst mündlich tradierten.

Zu beobachten ist bei den Zuhörern vorallem das intensive Erleben der Unmittelbarkeit einer mündlichen Erzählung, das im medialen Zeitalter selten geworden ist.

Probleme & Lösungen

Da das Angebot der Märchenerzählstunde für Gruppen nach Voranmeldung ebenso wie die einmal im Monat, das heisst an jedem 1. Freitag im Monat um 16. Uhr, auch öffentlich angebotene Märchenerzählstunde seit Eröffnung des Hauses 1973 besteht und aus Kostengründen mit Laien durchgeführt wird, kommt es immer wieder vor, dass nicht genügend Personen zur Verfügung stehen, die das freie Erzählen in angemessener Form beherrschen, sich ein ausreichendes Repertoire an Geschichten erarbeitet haben, Kenntnisse über Märchen im allgemeinen besitzen und auch zu den Museumsöffnungszeiten zur Verfügung stehen.
Deshalb wurde 1993 der sogenannte Märchenerzählkreis am Museum gegründet, der sich außerhalb der Schulferien in NRW alle zwei Wochen einen Abend im Museum für 2 Stunden trifft und gemeinsam das Märchenerzählen trainiert, über Märchen spricht und auch gemeinsame Märchenerzählabende plant und durchführt. Einmal im Jahr findet für die Mitglieder ein Stimmbildungsseminar statt, das vom Förderkreis des Museums bezahlt wird. Der Kreis begleitet jedes einzelne Mitglied dabei, das freie Erzählen zu erlernen beziehungsweise zu verbessern. Die Museumsleiterin leitet den Kreis und ist gleichzeitig Mittlerin zwischen den Interessen des Museums und der Gruppe. Von den Mitgliedern der Gruppe wird als Gegenleistung für die Erzählförderung erwartet, dass sie bei Beherrschung eines entsprechenden Repertoires bereit sind, einzelne Märchenerzählstunden die übernehmen.
Der Kreis versteht sich auch als Forum für Erzähler und Erzählerinnen aus der Umgebung Bad Oeynhausens. Zur Zeit zählt die Gruppe rund 18 Mitglieder, Anfängerinnen wie Fortgeschrittene.

Öffentlichkeitsarbeit

Flyer, Internet, persönliche Ansprache, Printmedien, Hörfunk, Fernsehen

alle Projekte dieses Museums
zurück

Kurzinfos

Thema

Kulturgeschichte: Literatur

Zielgruppe

Einzel- und Gruppenbesucher:
Mehrere Altersklassen

Format

personale Angebote in den Ausstellungen:
Fachführungen
personale Angebote begleitend zu den Ausstellungen:
Vorträge

Zeitraum, Stundenvolumen

einmal
insgesamt eine Stunde

Kooperationspartner

erfahrene Märchenerzähler

erstellt: 06.07.2010
geändert: 10.02.2011