Neu in der Datenbank!

"Das Selbstporträt. Arbeiten auf Papier aus der Sammlung Frerich" zu den 10 neusten Einträgen

BKM-Preis Kulturelle Bildung 2018

Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) honoriert mit dem "BKM-Preis Kulturelle Bildung" hervorragende Projekte der künstlerisch-kulturellen Vermittlung. Die Auszeichnung unterstreicht die herausragende Bedeutung der Vermittlungsarbeit von öffentlichen und privaten Institutionen sowie bürgerschaftlichen Initiativen. Der Preis würdigt deren Engagement, aber auch das der jeweiligen Träger und Förderer. Sie alle sollen ermutigt werden, der kreativen Vermittlung von Kunst, der kulturellen Teilhabe und Diversität ihre volle Aufmerksamkeit zu widmen. 

Vorschlagsberechtigt sind die Dachverbände sowie Akteure von Bund, Ländern und Gemeinden. Über ihre internen Auswahlverfahren entscheiden die Vorschlagsberechtigten selbstständig. Ausgewählt werden die Preisträger von einer unabhängigen Jury.

Der Deutsche Museumsbund e. V. ist erneut berechtigt, drei Bildungs- und Vermittlungsprojekte für den BKM-Preis Kulturelle Bildung 2018 vorzuschlagen. Bis zum 31. Oktober 2017 haben Sie Gelegenheit, Ihre Projekte in die Datenbank "KulturGut vermitteln – Museum bildet einzutragen, damit wir sie bei der Auswahl unserer Vorschläge berücksichtigen können.

Für die Auszeichnungen stehen insgesamt 60.000 Euro zur Verfügung. In der Regel werden 3 Preise à 20.000 Euro an bereits realisierte Projekte vergeben. Seit 2013 ist zudem bereits die Nominierung eines Projektes mit einem Anerkennungspreis in Höhe von 5.000 Euro verbunden. Weitere Informationen finden Sie hier.