Neu in der Datenbank!

"Man hat sei Sach beinander ghabt"
zu den 10 neusten Einträgen

Praktisches Arbeiten wie ein Handwerker früherPraktisches Arbeiten wie ein Handwerker früher

Museum

Handwerksmuseum
21640 Horneburg, Niedersachsen
www.markt-stade-altesland (Touristik/Museum)

Museumssparte

Technisches Museum
Landhandwerk

Beschreibung

Gruppen arbeiten selbst unter Anleitung von einem Schmied in der Schmiede, einem Drechslermeister in der Stellmacherei, dem Museumsleiter und 2 Begleitpersonen in der Sattlerei mit altem Werkzeug aus einer umfänglichen Sammlung.
Für die älteren Jahrgänge ab der Mittelstufe wird zusätzlich angeleitetes Selbststudium mit Archivmaterial des 17. bis 20. Jh. zur Sozialgeschichte der Zünfte, Ämter, Innungen und Handwerksverbände sowie der Gewerkschaften, Arbeitgeber und Industrieverbände in Form von Arbeitsgemeinschaften angeboten aber selten genutzt.

Besonderheiten

Die angebotene praktische Museumsarbeit zeigt lebendig ausgesuchte Aufgaben und Arbeitsweisen der Handwerker der Neuzeit (bevor die meisten von Ihnen zu Baugruppenaustauschern wurden). Sie vermittelt durch die selbst erzeugten handwerklichen Produkte Befriedigung und Selbstwertgefühl.

Immer wieder kommen Kinder und Jugendliche in ihrer Freizeit oder zu einer Kindergeburtstagsfeier in das Museum zurück.

Bisher haben wir über mehr als 10 Jahre jährlich zwischen 450 und 600 Kinder und Jugendliche betreut.

Probleme & Lösungen

Die Bereitschaft der meisten Lehrer, diese Arbeit durch Vor- und Nachbereitung mit angebotener Literatur und bereitgestelltem Material in der Schule im Unterricht zu vertiefen, ist gering und meist auf ganz junge Lehrer beschränkt.

Öffentlichkeitsarbeit

Mund-zu-Mund-Propaganda, Flyer, seltener Presseberichte

alle Projekte dieses Museums
zurück

Kurzinfos

Thema

Volkskunde: Handwerk

Zielgruppe

Bildungseinrichtungen:
Sekundarstufe 1
Sekundarstufe 2

Format

personale Angebote begleitend zu den Ausstellungen:
Workshops

Zeitraum, Stundenvolumen

nach Vereinbarung
insgesamt cá 3 - 4 Std

Kooperationspartner

Museumsverband Nds / Brem. + Museumsverbund im LdKrs Stade

erstellt: 29.04.2010
geändert: 27.01.2011